DAvideo
alle Bilder sehen ;)
Designed by: Hinx3
OSWD 2004

Valid HTML 4.01!

Jürgen Todenhöfer

Rassismus tötet! | Im Gedenken an die Opfer des Rechtsextremismus

Kamera & Schnitt: Frederic Kondak Der feige Terroranschlag von Hanau ist schon ein Jahr her. Doch viele haben immer noch nicht verstanden: RASSISMUS TÖTET! Das war unsere bundesweite Aktion im Gedenken an die Opfer des Rechtsextremismus. www.teamtodenhoefer.de

DAS PARTEIPROGRAMM IN KÜRZE | Unser Plan für Deutschland

So sollte unser Land in Zukunft aussehen! Kompetenter, menschlicher, ehrlicher. Für dieses Deutschland kämpfen wir! Packt mit an, werdet Mitglied! PS: Das komplette Programm findet ihr auf unserer Webseite. Dort könnt ihr auch Mitglied werden und uns mit einer Kleinspende unterstützen. Wir dürfen den Traum von einem besseren Deutschland nie aufgeben. www.teamtodenhoefer.de

POLITIK KOMMT... | JT überrascht Parteimitglieder

Wir haben Tausende neue Mitglieder. Ich würde sie so gerne kennenlernen. Verboten, Corona! Also bin ich losgezogen. Tolle Begegnungen! Und lustig! Jetzt Parteiprogramm lesen und Mitglied werden: www.teamtodenhoefer.de/mitmachen

BEVOR DU MICH ANSPUCKST! | #WorldHijabDay

Redaktion: Hajer Dhahri & Tahir Chaudhry Kamera & Schnitt: Frederic Kondak Special Guest: Jürgen Todenhöfer Jetzt Mitglied werden: https://www.teamtodenhoefer.de/mitglieder

"AUCH WIR WERDEN KNIEN!" | So lief unser Protest für die Uiguren ab

Kamera: Frederic Kondak & Hamza A. Malik GoPro Material: Rafael Löffler Postproduktion: Hamza A. Malik www.teamtodenhoefer.de /// Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, in China nimmt die systematische Unterdrückung der Uiguren, einer muslimischen Minderheit in Xinjiang, grausame Dimensionen an. Anerkannte Wissenschaftler sprechen längst von einem Völkermord. Über eine Million Uiguren werden in Haft- und Konzentrationslagern festgehalten, eine ganze Kultur wird ausgelöscht. Die chinesische Regierung nennt dies verhöhnend und verharmlosend „Bildungszentren“. Inzwischen wurden mindestens 380 derartiger Haftlager in Betrieb genommen. Gleichzeitig stieg die Zahl der erzwungenen Abtreibungen in Xinjiang um das Siebenfache auf 60.000, während sie im restlichen Land deutlich sank. Die chinesische Führung mag dies als eine Form von Geburtenkontrolle betrachten. In Wirklichkeit ist es nichts anderes als Völkermord im Mutterleib. Wie lange die Weltgemeinschaft tatenlos zusehen wird, scheint eine ökonomische Frage zu sein. Schließlich haben wir Deutsche in der Coronakrise gelernt, dass auch wir von Exporten nach China abhängig sind. Schließen wir deshalb beide Augen, wenn es um die Rechte der Uiguren in China geht? Ist uns der Warentransport auf der mit uigurischen Blut getränkten neuen Seidenstraße wichtiger als das Schicksal der Uiguren? Unser leisetreterisches Verhalten in der Uigurenfrage ist eine einzige große Schande. Haben wir Deutsche, haben Sie aus unserer Geschichte nichts gelernt? Lernt die Menschheit nie dazu? Schweigen wir erneut zu mörderischen Konzentrationslagern? Wenn die Bundesregierung die deutsche Mannschaft nicht von den Olympischen Winterspielen in Peking zurückzieht, sollte sie das Wort Menschenrechte nie mehr in den Mund nehmen. Und Sie als Kanzlerin auch nicht. Menschenrechte muss man vorleben, nicht vorheucheln. 2022, bei den Olympischen Winterspielen in Peking, schlägt die Stunde der Wahrheit. Ob Sie und Ihre Regierung das Grundgesetz wirklich respektieren. Dort heißt es in Artikel 1: (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. Haben Sie nicht geschworen „das Grundgesetzes...[zu] wahren und [zu] verteidigen“? Zeigen Sie endlich, dass Sie zu diesem Schwur stehen! Nicht nur mit Worten, mit Taten. Hochachtungsvoll Ihr Dr. Jürgen Todenhöfer Vorsitzender der Partei TEAM TODENHÖFER

TRAILER | Protest-Aktion gegen die Unterdrückung der Uiguren in Berlin

Unsere Partei hat ein Zeichen gesetzt. Gegen die Unterdrückung der Uiguren. Für einen Boykott der Olympischen Winterspiele 2022. Wir knieten mit gefesselten Händen vor der chinesischen Botschaft in Berlin. Bei Regen und Kälte. Dutzende Zeitungen haben berichtet. Lasst uns die Uiguren nicht vergessen. Sie brauchen uns! www.teamtodenhoefer.de

Unsere Vision für ein besseres Deutschland | PRESSEKONFERENZ IN VOLLER LÄNGE

JETZT Parteiprogramm lesen und Mitglied werden: https://www.teamtodenhoefer.de/programm

Highlights unserer Pressekonferenz in Berlin | Vorstellung des Parteiprogramms #TEAMTODENHÖFER

Wir haben heute in Berlin unser Parteiprogramm vorgestellt. 29 Punkte, mit denen wir Deutschland verbessern wollen. Es ist ein Plädoyer für einen Aufstand des Anstands. Gegen die Unanständigkeit der heutigen Politik. Es ist unsere Vision für ein menschlicheres, ehrlicheres Deutschland. Hier ist der Link zu unserem Parteiprogramm: https://www.teamtodenhoefer.de/programm

Olympia-Boykott 2022 | Jürgen Todenhöfer über die Lage der Uiguren in China

Heute haben wir vor Chinas Botschaft in Berlin demonstriert. Über 1 Million Uiguren werden in chinesischen Umerziehungslagern festgehalten. China versucht, die Uiguren als Volk auszulöschen. Wir rufen der deutschen Bundesregierung zu: „Zu Völkermord darf man nicht schweigen. Zieht unsere Olympiamannschaft von den Winterspielen in Peking 2022 zurück! Ohne Menschenrechte und ohne Freiheit für die Uiguren darf es keine olympischen Spiele in China geben. No rights – no games!“ Euer JT Kamera & Schnitt: Hamza A. Malik www.teamtodenhoefer.de

Völkermord gegen die Uiguren und kein Aufschrei?

Motion Design: Alessandro Schmidt Redaktion & Sprecher: Frédéric Todenhöfer Verwendete Quellen: China’s Health and Hygiene statistical yearbooks, BBC, The New York Times, Wall Street Journal, South China Morning Post, Buzzfeed News, VOX.com, War On Fear - YouTube www.teamtodenhoefer.de

Wer ist Jürgen Todenhöfer? In 120 Sekunden

Produzent: video.wirkt // Salman Tyyab Redaktion: Tahir Chaudhry, Hajer Dahri und Luis Marzell-Mertens Schnitt: Safier Munir Sprecherin: Renate Kohn www.teamtodenhoefer.de