DAvideo
alle Bilder sehen ;)
Designed by: Hinx3
OSWD 2004

Valid HTML 4.01!

Robert Halver

Deutscher Aktienmarkt in den Börsen-Charts wieder ganz oben

Deutsche Aktien galten lange Zeit als wenig populär. Gegenüber den US-Rockstars der IT-Branche konnten sich die deutschen Industrie-Schlager kaum Gehör verschaffen. Und Wirecard war nur ein One Hit Wonder. Auch setzt die deutsche Politik keine attraktiven Rahmenbedingungen für Hits am Aktienmarkt. Und trotzdem, in den Börsen-Charts sind deutsche Aktien derzeit populärer als die transatlantische Konkurrenz. Ein Rekordhoch jagt das nächste. Robert Halver analysiert die Trendwende und schaut auf die weiteren Aussichten

Wie würde eine Deutschland-Aktie an der Börse bewertet?

Man stelle sich vor, Deutschland wäre ein börsennotiertes Unternehmen. Welche (wirtschafts-)politischen Kriterien zöge man wohl für seine Beurteilung heran? Wie würde die Berichtssaison ausfallen? Und wie sähen die Ausblicke auch im Hinblick auf die Bundestagswahl aus? Robert Halver mit seiner Aktienanalyse

Wie bei Geschenken gilt für Aktien: Nicht auf die Verpackung, auf den Inhalt kommt es an

Sinkflüge wie zuletzt bei High-Tech-Titeln gehören zur Börsen-DNA. Doch erkennen Aktienkritiker darin das Ende der Happy Hour am Aktienmarkt. Mit der Zinswende würde er das gleiche Schicksal wie Ikarus erleiden, der auch zu hoch hinaus wollte. Das Platzen der Internetblase lässt grüßen. Aber warum muss sich die Börsengeschichte von New Economy wiederholen? Übrigens gibt es als Alternative ja auch noch die Old Economy. Grundsätzlich kommt es bei der Aktienauswahl immer auf eine Story mit fundamentalem Biss an. Robert Halver aus der Frankfurter Börse

Gold im Wettkampf mit der Zinsangst und anderen Anlageformen

Da Gold keine laufende Rendite abwirft, sind Zinsen grundsätzlich sein größter Feind. Doch wegen der Zins-Abrüstung wurde lange Jahre die Friedenspfeife geraucht. Zuletzt jedoch wurde das Kriegsbeil wieder ausgegraben. Da die Inflation ihre hässliche Fratze zeigt, rüstet der Zins-Feind erneut auf. Tatsächlich scheint die Zinswende stattzufinden. Doch neben Zinsanlagen suchen auch weitere Anlageklassen den Streit mit Gold. Ist Gold also auf dem Rückzug?

Dreh dich nicht um, denn die Zinsangst geht um…

Mit Blick auf Erholungen der Konjunktur und der Rohstoffpreise zeigen die Inflationserwartungen weltweit klar nach oben. Preissteigerungen am Morgen bedeuteten früher Zinssteigerungen mittags und sinkende Aktienkurse am Abend. Wiederholt sich Börsengeschichte also erneut? Schalten die Notenbanken früher oder später auf Schubumkehr? Ist sogar die Liquiditätshausse als langjähriges Mega-Thema für Aktien gefährdet? Immerhin zeigen hoch bewertete Titel z.B. aus dem High-Tech-Lager bereits Wirkung wie ein angeschlagener Boxer. Oder kommt es erst gar nicht zum zinsseitigen Kipppunkt? Robert Halver mit seinen Einschätzungen zu Zinsen und Aktien

Japan - Das Land der (wieder-)aufgehenden (Aktien-)Sonne?

Nach 30 Jahren Dämmerlicht strahlt der japanische Leitindex Nikkei 225 wieder hell über der 30.000 Punkte-Marke. Ist jetzt die Sonne über Aktien-Japan endgültig aufgegangen? Oder geht bald wieder das Licht aus? Denn seit seinem Allzeithoch Ende 1989 mit 38.957,44 Punkten wäre es nicht das erste Mal, dass der Nikkei 225 erfolglos versuchte, an seine historischen Erfolge anzuknüpfen. Robert Halver mit seinen Einschätzungen

Leiden die Aktienmärkte unter Blasenproblemen?

S&P 500, Nasdaq und selbst der DAX haben zuletzt immer neue Rekordstände erklommen. Längst liegen manche Aktienbewertungen auf Himalaya-Niveau. Zugleich erinnert die wilde Zockerei mit Einzeltiteln, deren Geschäftsmodelle so stabil sind wie Sandburgen, fatal an die frühere Dotcom- und Immobilienblase. Wiederholt sich deren Schicksal? Steht die Finanzwelt vor dem Platzen der nächsten Aktienblase? Robert Halver aus dem Frankfurter Börsensaal

Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand, an den Finanzmärkten bald auch?

Es klingt zunächst ehrenhaft, wenn sich ein virtueller Flashmob von braven Kleinanleger machtvoll gegen skrupellose Hedgefonds wehrt. Im Sherwood Forest, in der Finanzwelt, soll Robin, das Gute, gegen den Sheriff von Nottingham, die Hochfinanz, gewinnen, oder? Bei näherer Betrachtung finden sich aber auch auf der guten Seite böse Entwicklungen, die fatale Folgen haben können. Robert Halver mit seinen Einschätzungen

Hype bei GameStop-Aktie als Menetekel einer platzenden Aktien-Blase?

Offensichtlich nehmen die Stilblüten an den Aktienmärkten zu. Jüngstes Beispiel ist die Kurs-Rallye bei GameStop, einer der weltweit größten Einzelhandelsketten für Computerspiele und Unterhaltungssoftware. Der Aktie können scheinbar weder kapitalstarke Hedgefonds noch ein von Analysten sehr skeptisch eingeschätztes Geschäftsmodell etwas anhaben, im Gegenteil. Sind das erste Anzeichen, dass die Aktienmärkte ähnlich wie bei der Neuen Markt- bzw. Dotcom-Blase jede Bodenhaftung verloren haben, völlig überwertet sind und bald platzen werden? Dazu Robert Halver mit seinen Einschätzungen

Lockdown verlängert und verschärft - Was nun, Wirtschaft und Börse?

Abermals haben sich Bund und Länder auf eine Verlängerung des Lockdowns geeinigt. Dieses Mal wird er sogar noch verschärft. Welche Folgen kommen auf die deutsche Wirtschaft zu? Ist der Konjunkturaufschwung bedroht? Und wie reagieren die Aktienmärkte? Robert Halver mit seinen Einschätzungen aus der Frankfurter Börse

Werden Zinsen wieder zum natürlichen Feind der Aktien?

Die entscheidenden Treiber der weltweiten Aktien-Rallye seit 2009 sind eine sintflutartige Geldversorgung und geknebelte Zinsen. Ja, die Notenbanken haben Aktien ähnlich wie das Raumschiff Enterprise „in Galaxien vordringen lassen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat“. Aktuell jedoch nähren sich die Zweifel an der Fortsetzung dieser Liquiditätshausse. In Amerika sind die Anleiherenditen bereits wieder so hoch wie vor der Corona-Krise. Droht Aktien die große Zinswende? Robert Halver mit seinen Einschätzungen